Welcome

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer quam felis adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim.

Get more details

Latest News

Auszeichnung „MINT-freundliche Schulen“ und „Digitale Schulen“ in Schleswig-Holstein 2022

Neun Schulen aus Schleswig-Holstein wurden heute in der Stiftung Louisenlund in Güby von Dr. Gabriele Romig (Bildungsministerium), Dr. Peter Rösner (Plus MINT e.V./Stiftung Louisenlund) und dem Geschäftsführer und Vorstand von MINT Zukunft e.V. Harald Fisch als „MINT-freundliche Schule“ und/oder als “Digitale Schule” ausgezeichnet. Die Auszeichnungen sind drei Jahre gültig.

Die Ehrung der „MINT-freundlichen Schulen“ in Schleswig-Holstein steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK), die Ehrung der „Digitalen Schulen“ steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Digitales und Verkehr Dr. Volker Wissing.

“Ich gratuliere unseren Schulen zu den Auszeichnungen als MINT-freundliche Schulen und als Digitale Schulen! Mit großem Engagement haben sie ihr Profil im Bereich MINT und Digitalisierung gestärkt. Die Auszeichnung ist ein deutlicher Beleg für ihre erfolgreiche Arbeit und unterstreicht das große Engagement im Bereich der MINT-Förderung und Digitalisierung.”, sagt Karin Prien, Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Als Gastgeber der Veranstaltung und plus-MINT Talentförderzentrum fokussiert Louisenlund die MINT-Bildung junger Menschen: „Die Veranstaltung zur Auszeichnung „MINT-freundlicher Schulen“ auszurichten, freut uns sehr. Zum einen, weil wir mit dem plus-MINT Talentförderprogramm in Louisenlund selbst naturwissenschaftlich begabte Kinder bereits seit Jahren gezielt fördern. Zum anderen wollen wir mit dem plus-MINT Programm in Louisenlund auch Vorbild für eine innovative MINT-Schulbildung der Zukunft sein und freuen uns daher auf den Austausch mit allen heute ausgezeichne-ten Schulen ganz besonders“, betont Dr. Peter Rösner.

Harald Fisch, Geschäftsführer und Vorstand der Nationalen Initiative “MINT Zukunft schaffen!”: “Wir ehren in Schleswig-Holstein Schulen, die sich erfolgreich als MINT-freundliche oder Digitale Schule beworben haben. Besonders freut es mich, dass sich unter den zu ehrenden Schulen einige befinden, die erneut ausgezeichnet werden. Zeigt dies doch, dass das intensive Engagement für den MINT-Bereich für die Schulen viele Vorteile bringt. Häufig genannte Vorteile sind: Engagierte Schülerinnen und Schüler entscheiden sich für eine ausgezeichnete Schule; Firmen aus der unmittelbaren Umgebung lassen sich leichter für eine Kooperation gewinnen; die gesamte Schule befindet sich auf einem zukunftsorientierten Entwicklungspfad. Generell gilt: Die Bewerbungen waren auch dieses Jahr qualitativ wieder auf einem hohen Niveau. Es kann somit mit Fug und Recht gesagt werden: Einen hervorragenden Job haben Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen, Lehrer und last but not least die Schulleitungen, die das Engagement aktiv unterstützen, auch dieses Jahr gemacht. Herzlichen Glückwunsch.”

Diese drei Schulen wurden 2022 als „Digitale Schule“ geehrt:

Berufliche Schule des Kreises Nordfriesland in Niebüll

Boy-Lornsen-Grundschule Brunsbüttel

Käthe-Kollwitz-Schule Kiel

Diese sieben Schulen wurden 2022 als „MINT-freundliche Schule“ geehrt:

Bugenhagen-Schule Lübeck

Domschule Schleswig

Ernst-Barlach-Gymnasium Kiel

Hebbelschule Europaschule Kiel

Käthe-Kollwitz-Schule Kiel

Paul-Gerhardt-Schule Grundschule der Hansestadt Lübeck

Schule St. Nicolai Sylt

 

In den letzten Jahren haben Schulen sich stärker für die Chancen der digitalen Bildung geöffnet. Sie wollen sich entwickeln und die eigene digitale Veränderung vorantreiben. Um Schulen zu motivieren, ihr digitales Profil weiter zu schärfen und informatische Inhalte verstärkt in den Unterricht zu bringen, hat die Nationale Initiative »MINT Zukunft schaffen!« die Auszeichnung „Digitale Schule“ ins Leben gerufen. Mit dem Signet soll das Engagement der Schulleitungen und Lehrkräfte gewürdigt und bestärkt werden, die sich für eine zeitgemäße Bildung in der digitalen Welt stark machen.

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) haben für die Schulentwicklung an Bedeutung gewonnen. Die heute ausgezeichneten »MINT-freundlichen Schulen« zeigen, dass sie mit ihrem schulischen Konzept in der Lage sind, Ad-Hoc-Maßnahmen – z. B. zur Digitalisierung – didaktisch und pädagogisch durchdacht in den Schulalltag einzubinden. Die »MINT-freundlichen Schulen« werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Nationalen Initiative »MINT Zukunft schaffen!« zeichnen diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Die MINT-freundlichen Schulen weisen nach, dass sie mindestens zehn von 14 Kriterien im MINT-Bereich erfüllen.

Den “Digitalen Schulen” wird es durch einen Kriterienkatalog ermöglicht, eine Standortbestimmung sowie eine Selbsteinschätzung zum Thema „Digitalisierung“ vorzunehmen und Anregungen umzusetzen. Bei Vorliegen einer entsprechenden Profilbildung kann von einer digitalen Schule gesprochen werden. Der Kriterienkatalog „Digitale Schule“ umfasst fünf Module, die alle von den Schulen nachgewiesen werden:

1. Pädagogik & Lernkulturen
2. Qualifizierung der Lehrkräfte
3. Regionale Vernetzung
4. Konzept und Verstetigung
5. Technik und Ausstattung.

vgl. https://mintzukunftschaffen.de/2022/12/02/auszeichnung-mint-freundliche-schulen-und-digitale-schulen-in-schleswig-holstein-2022/

Weiterlesen …

Weihnachtsbasar und Weihnachtskonzert am 19.12.22

EINLADUNG

Käthe-Kollwitz-Weihnachtsbasar

 

am 19. Dezember ab 16:30 bis ca. 17:45 Uhr

in unserer neuen Mensa

 

Wir möchten Sie herzlich zu unserem Weihnachtsbasar der 5. & 6. Klassen einladen.

Im Anschluss findet das diesjährige

Weihnachtskonzert satt.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Die 5. und 6. Klassen der KKS

 

Die Einnahmen des Basars werden auch in diesem Jahr gespendet.

Weiterlesen …

Homepage wieder online

Durch eine Umstellung bei unserem Provider Host Europe war die Homepage vom 14.-18.11.22 nicht erreichbar.
Noch ist nicht alles wieder perfekt, so werden Schriftarten falsch dargestellt, in der mobilen Version ist die Navigationsleiste verschwunden und Fotos sind viel zu groß.

Wir bitten dies zu entschuldigen und arbeiten zusammen mit der Firma Burow IT daran.

 

Weiterlesen …

Dänemark-Austausch in der Hafencity Hamburg

Am 1. November fuhren Schüler:innen aus dem Q1-Jahrgang zusammen mit ihren dänischen Gästen aus Holstebro in die Hafencity in Hamburg. Sie besuchten dort erst die Greenpaece Austellung zum Thema Nachhaltigkeit, bevor sie dann durch die Hafencity zur Elbphilharmonie gingen. Am Ende konnte noch etwas gebummelt werden.

Die Fahrt wurde kofinaziert mit Geldern der EU aus dem Erasmus+ Programm.

Knut Heyden

 

Weiterlesen …